Leipziger Buchmesse 2017

event-70041

Vor zwei Tagen hat die Leipziger Buchmesse ihre Tore wieder geschlossen, und heute schaffe ich es endlich meinen geplanten Beitrag dazu, für euch zu verfassen.

Ich war von Freitag Nachmittag bis Sonntag auf der Messe, und habe dabei wieder mal viel gesehen.

24.03.2017 Freitag

Bei strahlenden Sonnenschein kam ich heute um 13:00 in Leipzig an Nachdem ich in meinem Hotel/Hostel eingecheckt hatte, bin ich direkt weiter zum Messegelände gefahren. Für den heutigen Tag hatte ich mir nur einen Programmpunkt vorgenommen, ich wollte zur Signierstunde von Jussi Adler Olsen. Meine Schwester mag seine Bücher und da die im April Geburtstag hat, war mir da so eine Idee für ein Geschenk gekommen, die Signierte Ausgabe, seines neusten Buches „Selfie“.

Dies ist der siebte Teil um den Ermittler Carl Mørck, die ersten beiden Bände hatte mir damals auch noch gefallen, den dritten allerdings fand ich Persönlich nicht mehr so gut, Band vier war wieder etwas besser, allerdings habe ich dann das Interesse an der Reihe verloren. Meine Schwester findet die Bücher (sie ist ein Krimi-Fan) super. 

Danach bin ich noch etwas über die Messe geschlendert, habe einen kurzen zwischen Stopp bei LovelyBooks eingelegt, habe mir noch einiges angesehen, da es nicht ganz so extrem voll war, ging das bedeutend besser. Man konnte sich sogar in Halle 1 (Manga-Comic-Con) frei bewegen.

Leider habe ich selber heute nicht so lange durchgehalten wie ich es mir vorgenommen hatte, um 17:00 bin ich schon wieder mit der Straßenbahn zurück zum Hostel gefahren, da mir einfach vom Autofahren alles weh tat.

 

25.03.2017 Samstag

In der ersten Nacht lernte ich dann auch gleich die Nachteile eines Mehrbettzimmers kennen, ich teilte mir mit drei anderen Frauen das Zimmer. Allerdings schnarchte meine direkte Bettnachbarin so laut das ich die halbe Nacht nicht schlafen konnte.

Heute war ich bei einer Leserunde, einem Meet and Great und zu einer Signierstunde, danach habe ich mich einfach weiter auf dem Messegelände umgesehen, hab mir die Cosplayer angeguckt und die einzelnen Stände in den Hallen.

Das Meet and Greet war mit Bernhard Hennen bei Lovelybooks, ich kannte ihn vorher nicht und bin eher zufällig dazu gekommen, aber es war sehr interessant und ich glaube das ich ein Buch mehr auf meiner Wunschliste habe.

DSC_1143

Die Leserunde bei der ich war, war von dem Buch „Götterfunke- Liebe mich nicht“ von Marah Woolf Das Buch selber hörte sich sehr Interessant an, weswegen ich kurz überlegt hatte ob ich es kaufe und gleich Signieren lasse, dann ist mir allerdings mein SUB eingefallen.

DSCN0253

Aber ich war dann auch noch zu einer Signeierstunde, und zwar bei Mona Kasten. Man war das voll beim Bastei Lübbe Verlag, ich war um 14:30 dort da hatte sich schon eine beachtliche Schlange gebildet, um 15:00 ging es dann endlich los, trotzdem hatte ich da dann nochmal vierzig Minuten gewartet. Mona Kasten selber war sehr freundlich, sie hat mir „Begin again“ und „Trust again“ Signiert und hat mit fast allen noch Fotos gemacht.

Das frei Bewegen war heute leider nicht mehr möglich, es war teilweise so voll das man hätte zusammenbrechen können und man wäre trotzdem stehen geblieben. Ich war dann noch in Halle 1 auf dem Manga Con, da war ja an einigen stellen fast gar kein durchkommen. Dort war ich dann kurz bei der großen Bühne, wo gerade eine Cosplayer Bilbo Beutlin präsentierte.

26.03.2017 Sonntag

Heute hatte mich mir nur vorgenommen an ein zwei Workshops Beziehungsweise Vorträge, zum Thema Schreiben teilzunehmen, welche nachmittags stattfinden sollten. Vormittags hatte ich noch hier und da ein paar Bilder gemacht, dieses Jahr leider von keinem der Cosplayer, es waren sehr viele schöne und auch sehr viele dabei die echt genial gemacht waren, aber das Cosplay nach dem ich gesucht hatte war leider nicht dabei gewesen.

DSCN0263

Die Ullstein Eule

DSCN0261

Der Heyne Stand

DSCN0260

Eine alte Buchpresse, welche ich sehr Interessant fand

IMG_20170325_085148_424DSCN0239

Dann habe ich noch ein letztes Bild für euch, nämlich von den Sachen die ich von der Buchmesse mitgenommen habe, darunter sind einige Lesezeichen, zwei Leseproben, eine Japanische Süßigkeit, Zeitschriften und natürlich zwei Bücher, ich hätte gerne mehr gekauft, aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.

dscn0270.jpg

Heute öffnete die Leipziger Buchmesse das letzte mal ihre Tore, für dieses Jahr und dann heißt es wieder ein Jahr warten.

Aber wer Glück hat kann im Oktober noch auf die Frankfurter Buchmesse gehen, wo ich auch vertreten sein werde, Darmstadt ist ja nicht weit weg von Frankfurt (ca. 20 Minuten mit dem Auto).

Wart ihr in Leipzig auf der Buchmesse, wenn ja wie hat es euch gefallen?

Seit ihr traurig das die Buchmesse schon wieder zu Ende ist?

Fahrt ihr nach Frankfurt zu Buchmesse?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Leipziger Buchmesse 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s