Minimalismus

DSC_0789

Wer kennt das nicht, das Gefühl das man eigentlich nichts hat, aber die Schränke schon fast überlaufen. Das Problem dabei, liegt nicht daran, dass man nichts hat, sondern daran das man zu viel hat und nichts mehr findet.

Zumindest ging es mir so, in den letzten Wochen und Monaten. Dann bin ich bei Youtube auf ein Video gestoßen bei dem es um Minimalismus ging, ich fand es ziemlich Interessant und habe dann nach weiteren Videos geguckt, aber auch im Internet nach Tipps und Tricks gesucht.

Dadurch habe ich einige Interessante Blogs zu diesem Thema gefunden, bei einem dieser Blogs bin ich ziemlich hängen geblieben. Bei „Minimalismus&Leben“ schreibt der Autor über seine persönlichen Erfahrungen als Minimalist, was er ziemlich Interessant mit kurzen und knackigen Beiträgen macht. Einige Beiträge sind wiederum etwas länger, in ihnen gibt es aber auch einiges an Informationen.

Ich selber habe dann erstmal angefangen ein paar Sachen auszusortieren. Angefangen mit der Küche, meine Küche ist recht klein und ich hatte nie richtig Platz für alles. Dann ging es weiter an meinen Kleiderschrank, den habe ich um circa die hälfte erleichtert. Als nächstes kam mein Bücherregal, keine Angst es waren nur zehn Bücher die weg gekommen sind, dies hätte ich nie noch ein zweites mal in die Hand genommen, weswegen sie in einen offenen Bücherschrank kommen. Was ich dann letztes Wochenende noch aussortiert habe, waren einige meiner Dekortikations Materialien, und dann noch das Badezimmer. Das hört sich erstmal nach ganz viel an, aber meine Schränke sind immer noch voll, zu voll in meinen Augen.

Weswegen ich im Moment noch vorhabe, 30 Tage lang jeden Tag fünf Dinge auszusortieren. Einige dieser Sachen werden gespendet oder verschenkt.

Ich muss nicht einer dieser Minimalisten werden, dessen ganzes Hab und Gut in einen Rucksack passt, aber ich will einiges verringern.

Ich werde jetzt zusätzlich zu meinen Rezensionen, mindestens einmal im Monat ein Update zum Thema Minimalismus machen. Was ich erreicht habe, wie es mir damit geht und dann auch den ein oder anderen Tipp mitgeben.

 

Habt ihr schon einmal etwas über Minimalismus gehört? Was haltet ihr davon?

 

 

Advertisements